20 Tipps gegen einen Kater

20 Tipps gegen einen Kater
Sicher musstest auch du bereits unter einem Kater leiden. Nach einer durchzechten Nacht, beginnt der nächste Tag nur selten gut. Damit du nicht den gesamten Tag leiden musst, sollen dir im Folgenden 20 Tipps gezeigt werden, die deinen Kater deutlich verbessern werden.


Tipp Nr. 1: Eine solide Basis schaffen

Die Tipps gegen Kater sollen damit beginnen, dass du bereits vor dem Alkoholkonsum eine solide Basis geschaffen wird. Am besten du isst zunächst eine ausreichende Portion, da dadurch die Alkoholaufnahme deutlich verzögert wird. 
Zwischendurch kannst du fett- und salzhaltige Snacks essen, denn diese wirken sich ähnlich aus. 

Tipp Nr. 2: Süssigkeiten sind schlecht

Wenn du dich fragst, „ Was tun gegen Kater “, dann solltest du nicht nur fettiges Essen vor der Party zu dir nehmen. Du solltest auch anderes Essen konsequent meiden. Dazu zählt jede Speise, die viel Zucker enthält. Dieser sorgt für eine schnellere Aufnahme des Alkohols. 

Tipp Nr. 3: Alkohol ist nicht gleich Alkohol

Alkohol sich kann sehr unterschiedlich auf deinen Kater auswirken. Die Tipps gegen Kater dürfen diese Tatsache nicht unterschlagen. Brandy wirkt sich besonders stark aus. Auch Rotwein, Whiskey oder Rum sorgen für böse Kopfschmerzen am nächsten Tag. Lass jedoch besonders vor sehr kostengünstigen Getränken die Finger. 

Tipp Nr. 4: Bleibe bei dem gleichen Getränk 

Auf keinen Fall solltest du viele verschiedene Getränke nacheinander trinken. Am besten du suchst dir zu Anfang direkt ein Getränk aus und bleibst den Abend über bei diesem. 

Tipp Nr. 5: Rauchen ist schlecht 

Rauchen ist nicht nur allgemein schlecht für den Körper, sondern es fördert auch den Kater. Das liegt daran, dass der Qualm Vitamine und Sauerstoff entzieht. Die Alkoholwirkung wird dadurch verstärkt. 

Tipp Nr. 6: Trinkspiele meiden

Trinkspiele fördern den Kater besonders, denn hier wird viel Alkohol in kurzer Zeit getrunken. Meistens wird auch wild durcheinander getrunken, was ebenfalls schlecht ist. 

Tipp Nr. 7: Wasser am Abend

Du kannst deinen Kater deutlich verringern, wenn du am Abend vor dem Schlafen viel Wasser trinkst. Besonders ohne Kohlensäure, tust du deinem Körper damit etwas Gutes. 

Tipp Nr. 8: Vor dem Schlafen essen 

Vor dem Schlafen solltest du nicht nur trinken, sondern auch essen. Dadurch kann der Alkohol regelrecht aufgesaugt werden.

Tipp Nr. 9: Fenster öffnen

Ein geöffnetes Fenster sorgt bei Nacht dafür, dass du mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird. Gegen den Kater ist das sehr förderlich. 

Tipp Nr. 10: Die richtige Schlafposition 

Betrunken entsteht schnell nachts schnell das Gefühl, das Bett würde sich drehen. Dadurch wird das Katergefühl noch verschlimmert. Deshalb solltest du versuchen, dich mit mehreren Kissen zu stabilisieren. 

Tipp Nr. 11: Eine Dusche hilft Wunder

Versuche vor dem Schlafen noch zu duschen. Dadurch wird dein Kreislauf in Schwung gebracht. Für den Abbau des Alkohols ist das sehr hilfreich. 

Tipp Nr. 12: Kälte hilft 

Bei einem schmerzenden Schädel kann Kälte helfen, da diese die Gefässe verengt. Der Schmerz wird in folge dessen weniger wahrgenommen. 

Tipp Nr. 13: Ätherische Öle benutzen

Tigerbalsam und Pfefferminzöl können gegen Kopfschmerzen benutzt werden. Massiere beide einfach in kreisenden Bewegungen auf deiner Stirn und den Schläfen ein. 

Tipp Nr. 14: Kein Koffein

Besser als ein Kaffee, wird dir ein Glas Wasser am Morgen helfen. Schliesslich sollst du nicht das Risiko eingehen, Herzrasen zu bekommen.

Tipp Nr. 15: Hausmittel können Übelkeit verbessern

Bei einem Kater ist vielleicht auch dir häufig schlecht. Diese Übelkeit kann durch Ingwertee reduziert werden.

Tipp Nr. 16: Hausmittel können auch Sodbrennen verbessern

Ein Glas Milch oder ein Esslöffel voller Haferflocken wird dir helfen, schmerzhaftes Sodbrennen zu mildern.

Tipp Nr. 17: grosszügig frühstücken

Nach einer durchgemachten Nacht, solltest du ein ausgiebiges Frühstück zu dir nehmen. Die Mineralstoffe und Vitamine werden dir dabei helfen, schnell wieder fit zu werden.

Tipp Nr. 18: Immer noch keine Süssigkeiten

Auch am nächsten Tag solltest du auf Süssigkeiten verzichten. Der Zucker wirkt sich negativ auf deinen Zustand aus und wird die Kopfschmerzen und Übelkeit noch verschlimmern.

Tipp Nr. 19: frische Luft tanken

Zunächst wird es dich Überwindung kosten, doch frische Luft hilft. Besonders die Kopfschmerzen lassen dann deutlich nach. Dein Kreislauf wird durch die Bewegung angeregt, was den Alkoholabbau unterstützt.

Tipp Nr. 20: Alkohol zunächst meiden

Nach einer Feier solltest du die nächsten Tage auf Alkohol verzichten. Damit gibst du deinem Körper die Möglichkeit, sich zu erholen. Bei der nächsten Party kannst du dann wieder voll durchstarten.

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal SFr. 0.00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods